Weine von Hubert Lignier

Hubert Lignier

Um 1880 wurden die ersten Reben in Morey-Saint-Denis, im Herzen der Côte de Nuits, gekauft. Im Laufe der Jahre wurden das Weingut und seine Weinberge vom Vater an den Sohn weitergegeben. Hubert Lignier und sein Sohn Laurent bilden derzeit ein Duo und bewirtschaften zusammen 9 Hektar Rebfläche. Diese Hektar verteilen sich auf die Appellationen Morey-Saint-Denis, Gevrey-Chambertin und Nuits-Saint-Georges. Weine werden auf verschiedenen Ebenen produziert, von regionalen Bourgogne AOC bis hin zu Grand Cru Cuvées.

Seit 2011 werden die Reben komplett biologisch bewirtschaftet. Wir arbeiten nur mit biologischen Mitteln und es werden keine Pestizide verwendet. Die Trauben werden von Hand eingebracht und bei der Lese streng auf die richtige Qualität geprüft. Für die Weinherstellung werden nur die besten Trauben verwendet. Die Stiele werden ebenfalls manuell entfernt. Die Vinifikation folgt alten Traditionen. Die Gärung beginnt in großen offenen Tanks aus Zement. Bei den Dorfweinen werden Fässer verwendet, von denen 20 bis 30 % aus neuem Eichenholz bestehen und bei den Premier- und Grand Cru-Weinen liegt dieser Anteil bei ca. 50 %. Die Dorfweine reifen in der Regel 18 Monate in französischer Eiche und die Crus im Durchschnitt 24 Monate. Vier Grand Cru-Weine werden vermarktet. Dies sind der Clos de La Roche MCMLV, Clos de La Roche, Charmes-Chambertin und der Griotte-Charmbertin.

Die Weine sind elegant, komplex, voller Geschmack und haben einen endlosen Nachgeschmack. Zudem haben die Weine ein langes Alterungspotential und punkten bei den Kritikern immer wieder. Hubert Lignier gehört definitiv zur Spitze von Burgund!

Weiterlesen
Zu Favoriten hinzugefügt