Weine von Domaine des Lambrays

Domaine du Clos des Lambrays

Domaine des Lambrays - Clos des Lambrays
Die erste Erwähnung des „Clos des Lambrays“ stammt aus dem 14. Jahrhundert: die Archive des Klosters Cîteaux bezeugen seine Gründung um das Jahr 1365. Ein gravierter Meilenstein, der noch immer an seiner ursprünglichen Stelle steht, erinnert an die Gründung.


Sowohl die Domaine des Lambrays als auch der Clos des Lambrays liegen in dem kleinen Dorf Morey-Saint-Denis im burgundischen Département Côte d'Or. Obwohl der von Mauern umgebene Weinberg Clos des Lambrays schon immer als Grand Cru galt, wurde er erst im Jahr 1981 als solcher anerkannt und zum 33. Grand Cru von Burgund ernannt.


Die Gesamtfläche des Weinbergs umfasst 8,84 ha. Davon gehören 8,66 ha der Domaine de Lambrays und 0,18 ha der Domaine Taupenot-Merme, so dass es sich um keine Monopollage der Domaine des Lambrays handelt.


Der Clos des Lambrays ist ausschließlich mit Reben der Sorte Pinot Noir bestockt, die im Durchschnitt über 40 Jahre alt sind (einige alte Reben erreichen sogar ein Alter von über 70 Jahren). Der Wein reift 18 Monate in französischen, zu 50% neuen Eichenfässern und gute Jahrgänge des Weins können jahrzehntelang gelagert werden.


Dieser stets elegante und exquisite Wein bringt deutlich sein Terroir zum Ausdruck. Der „Zweitwein“ aus dem Clos des Lambrays ist der Morey-Saint-Denis 1er Cru „Les Loups“, der aus den jüngeren Reben des Weinbergs erzeugt wird. Im Jahr 2014 wurde die Domaine des Lambrays von der LVMH-Gruppe erworben. Die Domaine des Lambrays produziert außerdem zwei Premier Crus aus Chardonnay aus Puligny-Montrachet: „Clos du Cailleret“ und „Les Folatières“ sowie einen roten „Village-Wein“ aus Morey-Saint-Denis.


Die Spitzenjahrgänge für den Clos des Lambrays sind: 1921, 1937, 1945, 1947, 1949, 1955, 1962, 1971, 1978, 1985, 1990, 1999, 2002, 2005 und 2010.

Weiterlesen

Weine von von Domaine des Lambrays

Morey St Denis  | 
Zu Favoriten hinzugefügt