Weine von Charlopin

Charlopin

Das Weingut Domaine Charlopin-Parizot befindet sich im Herzen von Gevrey-Chambertin in Burgund. Im Jahr 1977 übernahm Philippe das Unternehmen von seinem Vater und leitet es seither. Zu diesem Zeitpunkt wurden nur 3,5 Hektar bewirtschaftet. Heute ist die Weinanbaufläche auf etwa 25 Hektar angewachsen. Diese Anpflanzungen verteilen sich auf die Regionen Côte de Nuits, Côte de Beaune und Chablis. Von allen Appellationen sind Clos de Vougeot, Vosne Romanée, Chambertin und Chambolle-Musigny die wichtigsten.

Philippe wurde bald für seine moderne Herangehensweise bekannt und dafür, dass er manchmal die Traditionen aufgab. So entschied er sich beispielsweise dafür, die Gärung in großen Edelstahltanks statt in den traditionellen Eichenfässern durchzuführen. Die Gärung wird durch die Verwendung von einheimischen Hefen ausgelöst. Nach der Gärung wird der Wein in französische Barriques umgefüllt, wo er weitere 18 Monate reift. Für die Grand-Cru-Weine werden ausschließlich neue Fässer verwendet. Bei den Dorfweinen beträgt der Anteil an neuem Holz nicht mehr als 50 %. Nach Abschluss des Holzausbaus werden die Weine leicht gefiltert und in Flaschen abgefüllt.

Zunächst waren nicht alle mit Philippes Ansatz einverstanden. Diese Weinbereitungsmethoden wichen von der Norm ab und waren nicht darauf ausgerichtet, das Terroir zum Ausdruck zu bringen. Doch schon bald beweist Philippe ihnen das Gegenteil. Heute gilt Philippe als sehr talentierter Winzer und seine Weine gehören zu den besten der Region. Die besten Jahrgänge der Domaine Charlopin-Parizot sind: 2003, 2012, 2015 und 2019.

Weiterlesen

Weine von von Charlopin

Charmes Chambertin  |  Gevrey Chambertin La Justice
Zu Favoriten hinzugefügt