Visuelle Verkostungsnotiz von Yattarna 2012

Visuelle Verkostungsnotiz von Yattarna 2012

Sarah Heller MW ist die jüngste Master of Wine des asiatisch-pazifischen Raums. Sarah ist nicht nur eine Weinexpertin auf höchstem Niveau, sondern auch eine bildende Künstlerin. Ein einzigartiges Projekt sind ihre Visual Tasting Notes, eine besondere Darstellung einer Weinbeschreibung.

Bei den visuellen Verkostungsnotizen ist es wichtig, sie von oben nach unten zu lesen. Der Umriss der Collage spiegelt die "Form" des Weins wider. Darüber hinaus wurden alle Bestandteile wie Aromen, Farben, Säuren und Gerbstoffe in das Kunstwerk integriert.

Sarahs Kunstwerk über Penfolds Yattarna 2012beschreibt Folgendes: "sehr fein, leicht und durchsichtig am Eingang mit Zitronengras, Chinin, Yuzu und Limette. Der zierliche Körper gleitet sanft über den Gaumen mit attraktivem Schlupf und fühlt sich fast schwerelos an, aber mit intensivem, resonantem Geschmack. Der Reichtum entwickelt sich auf dem Rücken, ohne jedoch jemals eine Schwere zu erlangen. Wunderschönes reines, salzhaltiges Finish."

Über das Weingut
Penfolds ist nicht nur eines der ältesten Weingüter Australiens, sondern auch das bekannteste. Der Engländer Christopher Rawson Penfold beschloss im Jahr 1844, mit seiner Frau Mary Penfold nach Südaustralien auszuwandern und dort ein Weingut zu gründen. Die Idee hinter dieser Wahl ist, dass Christopher als Allgemeinmediziner an die medizinische Wirkung von Wein glaubte. Also brachte das Paar Reben aus Frankreich mit, um sie auf ihrem neu erworbenen Weingut Magill Estate anzupflanzen. Anfangs wurden vor allem Süßweine und gespritete Weine hergestellt, doch schon bald wurde das Angebot um Rot- und Weißweine erweitert. Innerhalb weniger Jahre wurde Penfolds zum wichtigsten Weinhaus der damaligen Zeit.

Etwa 100 Jahre später wurde Max Schubert der erste Chefwinzer von Penfolds. In dieser Funktion setzt er eine Reihe wichtiger Entwicklungen um. Max ist zum Beispiel der Mann hinter den berühmten Cuvées Grange und Bin. Seine Präzision und sein handwerkliches Können haben Penfolds auf ein noch höheres Niveau gehoben und das Weingut auf die Weltkarte gesetzt. Die harte Arbeit von Max wurde 1988 vom Decanter Magazine mit dem Titel "Man of the Year" belohnt. Und das ist noch nicht alles: Der Penfolds Grange 1955 steht sogar auf der Liste des nationalen Kulturerbes! Wir können also sagen, dass Penfolds ein ganz besonderes Weinhaus ist.

Yattarna 2012
Die Idee zu Yattarna wurde in den 1990er Jahren geboren. Nach mehr als 140 verschiedenen Versuchen mit unterschiedlichen Weinbereitungstechniken ist Penfolds schließlich mit dem Ergebnis zufrieden. 1995 ist der allererste Yattarna-Jahrgang, der 1998 auf den Markt kommt.

Diese Cuvée wird zu 100 % aus Chardonnay hergestellt, für den nur die besten Parzellen mit kühlem Klima verwendet werden. 90 % der Früchte stammen aus Tasmanien, ergänzt durch Trauben aus Henty und Adelaide Hills. Nach der Gärung und der malolaktischen Umwandlung reift der Wein acht Monate lang in Holzfässern, von denen 45 % aus neuer französischer Eiche bestehen. Der Wein hat ein fantastisches Alterungspotenzial und kann problemlos 15 Jahre in Ihrem Keller gelagert werden. Yattarna wird auch der Montrachet von Australien genannt. Das sagt doch alles...

 

Visuelle Verkostungsnotiz Château Petit Village 2010
Blog by

Visuelle Verkostungsnotiz Château Petit Village 2010

Blog besuchen
Visuelle Verkostungsnotiz Viña Seña 2014
Blog by

Visuelle Verkostungsnotiz Viña Seña 2014

Blog besuchen
Talking Wine mit Heleen Boom
Blog by

Talking Wine mit Heleen Boom

Blog besuchen
Zu Favoriten hinzugefügt