Visual Tasting Note of Proprietary Red 2015

Visual Tasting Note of Proprietary Red 2015

Sarah Heller MW ist die jüngste Master of Wine des asiatisch-pazifischen Raums. Sarah ist nicht nur eine Weinexpertin auf höchstem Niveau, sondern auch eine bildende Künstlerin. Ein einzigartiges Projekt sind ihre Visual Tasting Notes, eine besondere Darstellung einer Weinbeschreibung.

 Bei den visuellen Verkostungsnotizen ist es wichtig, dass Sie sie von oben nach unten lesen. Der Umriss der Collage reflektiert die "Form" des Weins. Darüber hinaus wurden alle Bestandteile wie Aromen, Farben, Säuren und Tannine in das Kunstwerk integriert.

Ihre visuelle Verkostungsnotiz des Amuse-Bouche Proprietary Red 2015 beschreibt: "üppige, zarte violette Veilchen auf einem Bett aus schwarzen Oliven und saftigen eingelegten Pflaumen mit einem winzigen Hauch von Menthol. Die Struktur ist ziemlich rechteckig, mit Tanninen, die vor allem am Anfang des Mundes zu spüren sind, und mit einer tadellosen, frischen Säure.

Über das Weingut
Heidi Peterson Barrett wuchs im Napa Valley auf, wo ihr Vater ebenfalls Wein produzierte. Schon in jungen Jahren konnte sie den Weinberg und den Keller beobachten. Die Feinheiten des Handwerks wurden daher schon in jungen Jahren erlernt. Nach ihrem Abschluss in Gärungswissenschaft begann Heidi als freiberufliche Winzerin und Beraterin zu arbeiten. Sie arbeitete unter anderem für die renommierten Weinkellereien Screaming Eagle und Dalla Valle Vineyards. Es dauerte nicht lange, bis ihr Talent bemerkt wurde. Ihre Weine wurden mehrfach mit der Höchstpunktzahl ausgezeichnet und Robert Parker krönte Heidi sogar zur "First Lady of Wine".

Nach all diesen wunderbaren Erfahrungen und Erfolgen entscheidet sie sich im Jahr 2002, zusammen mit ihrem guten Freund John Schwartz, das Weingut Amuse-Bouche im Napa Valley zu gründen. Die allerersten Weine wurden vom Pomerol aus Bordeaux inspiriert. Die Mischungen bestehen hauptsächlich aus Merlot und werden durch Cabernet Franc ergänzt. Neben dem Wein hat die Kunst immer eine wichtige Rolle in ihrem Leben gespielt, schließlich war ihre Mutter Künstlerin. Deshalb wollte sie im Amuse-Bouche einen künstlerischen Aspekt wieder aufleben lassen. Dies führte dazu, dass jedes Jahr von einem anderen Künstler spezielle Etiketten entworfen wurden.

Proprietary Red 2015
Diese Cuvée besteht zu 88% aus Merlot und zu 12% aus Cabernet franc. Der diesjährige Ertrag war deutlich geringer als der der Vorjahre. Das Ergebnis sind Trauben von hervorragender Qualität. Nach der Gärung reift der Wein 18 Monate lang in französischen Eichenfässern, von denen 70 % aus neuem Holz bestehen. Das Kunstwerk auf dem Etikett mit dem Namen Le Pique-Nique wurde von Jacques Pépin entworfen. Jacques ist nicht nur ein guter Freund von Heidi, sondern auch ein weltberühmter Chefkoch. Neben seiner Liebe zum Essen und zum Wein versteht er es auch, seine Kreativität auf der Leinwand auszudrücken. Das Design veranschaulicht den ästhetischen Charakter wunderbarer Lebenserfahrungen. Erlebnisse mit Essen, Wein und Kunst im Überfluss.

 

 

Verkostung neuer Jahrgänge in Beaune
Blog by

Verkostung neuer Jahrgänge in Beaune

Blog besuchen
Interview mit Michael Jackson
Blog by

Interview mit Michael Jackson

Blog besuchen
10 Dinge, die Sie über Château Mouton Rothschild wissen sollten
Blog by

10 Dinge, die Sie über Château Mouton Rothschild wissen sollten

Blog besuchen
Zu Favoriten hinzugefügt